Microsoft will noch für die erste Jahreshälfte 2011 das Software Development Kit für Windows 7 veröffentlichen, mit dem Entwickler die neue Bewegungssteuerung Kinect auch auf dem PC nutzen können. Bislang war die Sensorleiste der Spielekonsole Xbox 360 vorbehalten.

Microsoft Kinect

Microsoft Kinect (Bild: microsoft.com)

Ohne zusätzliche Controller kommen die Nutzer der Bewegungssteuerung Microsoft Kinect auf der Spielekonsole Xbox 360 aus. Viele Entwickler haben das neue Gerät bereits mit einigen Hacks für den heimischen PC fit gemacht. Da bleibt Microsoft gar nichts mehr anderes übrig, als selbst die nötige Software für die Sensorleiste zur Nutzung auf dem Windows-Computer zu veröffentlichen.

SDK noch im Frühjahr 2011

Nachdem Microsoft-Chef Steve Ballmer bereits am Anfang des Jahres Kinect für Windows indirekt bestätigte, kündigt das Unternehmen nun ein Software Developer Kit (SDK) für die Steuerung an. Entwickler können “Kinect for Windows SDK” kostenlos nutzen, um Anwendungen für die Bewegungssteuerung in Verbindung mit Windows 7 zu schreiben.

“Microsofts Investitionen in natürliche Bedienoberflächen sind entscheidend für unsere langfristige Vorstellung von Computern, die intuitiv zu bedienen sind und mehr für uns erledigen können”, sagt dazu Craig Mundie, Chief Research and Strategy Officer bei Microsoft.

Modifikationen lehnte das Unternehmen bislang ab

Als die Bewegungssteuerung Kinect im November 2010 auf den Markt kam, haben zahlreiche Hacker bereits ihre Bemühungen aufgenommen, alternative Bedienkonzepte für den PC zu entwickeln. So entstand beispielsweise eine Bildbearbeitung oder eine Gestensteuerung für den Browser. Microsoft hatte solche Modifikationen aber bislang abgelehnt. Die Haltung des Unternehmens änderte sich allerdings, nachdem Adafruit für einen Linux-Treiber zum Kinect eine Belohnung auslobte.

Das SDK zur Bewegungssteuerung für Windows 7 soll im Laufe des Frühjahrs weltweit für Entwickler bereitgestellt werden. Ob das Unternehmen jedoch auch eigene Software für Kinect veröffentlichen wird und wann dies möglicherweise geschehen könnte, ist bislang noch nicht bekannt.

Links zum Artikel:

Tags: , , ,

Anzeigen: Polo-Shirts von LACOSTE | Sneaker von BOXFRESH | RAY-BAN Sonnenbrillen